Kristina Wätzel- Mein Fach: Einfach. Werbung!

Es wird darauf aufmerksam gemacht, dass die Homepage "kristinawaetzel.de" mit Cookies arbeitet.

Durch die Nutzung von "kristinawaetzel.de" erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. nähere Informationen

OK
{simplepopu}

Philip Alsen - der neue Texter

Ich bin ein Städter. Zumindest war ich einer, bis meine Frau entschied, dass das Glück des Lebens nicht in Hamburg-Winterhude, sondern auf dem Dorf liegt.
Ich weiß heut’ um den Wert einer anständigen Motorsäge, kann melken, Trecker fahren und ein Reh aufbrechen. Sicher, auf dem Land ist manches anders und einiges ziemlich gewöhnungsbedürftig, aber vieles auch besser! 
 
Gearbeitet habe ich weiter in Hamburg. Ich bin Schreiber, war ich immer. Beste Ausbildung: Springer-Journalistenschule, Redakteur bei BILD und WELT, später bei Gruner. Ich bin viel gereist, hab viel gesehen, `ne Menge Menschen kennengelernt. Es gibt ein Foto von mir mit Madonna, mit Hugh Jackmann habe ich in Wien gemeinsam Olympiaringe gepinkelt und mit Anne-Sophie Mutter im Backstage-Berich von »Wetten, dass…?« zusammen Fernsehen geschaut und mich über Kindererziehung unterhalten. 

Hat Spaß gemacht.

Irgendwann aber wurde es gruselig: Die Auflagen sanken, das Anzeigengeschäft brach ein, den Chefredakteuren wurden die Budgets gekürzt. „Print ist tot“, skandierten die Mediaagenturen und vergaben ihre Etats an Online-Projekte. „Lang lebe das Internet!“. Derweil ruderte die Print-Branche verzweifelt aber ziellos, um nicht unterzugehen. Und als mein Lieblingsheft, ein Hundemagazin, unter neuer Chefredaktion schließlich Pailletten-Kleidern für die Gassi-Runde empfahl, wusste ich: „Es ist Zeit zu gehen!“ 
 
Kristina und ihr Team fand ich über eine Anzeige. Sie suchte einen Texter, ich eine Veränderung. Einzig wo Horst ist wusste ich nicht. Aber ich schrieb, bekam sofort Antwort und saß kurz darauf in dem kleinen Anbau am Horstheider Weg … und war sofort verliebt in die kleine Truppe: Sie haben sich was aufgebaut, wissen was sie wollen, sind nah an ihren Kunden, weder abgehoben noch überkandidelt und haben fachlich echt was auf der Pfanne. Und das Beste: Sie sind ein Team! Ganz ehrlich: auf dem Land ist eine Menge anders als in der Stadt – aber einiges auch viel, viel besser! 


Philip Alsen